Bachblten

 

Die Bachblüten Therapie wurde von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt der über 20 Jahre als Arzt, Bakteriologe und Homöopath in London tätig war. Er war der Meinung, dass die wahre Ursache einer Krankheit nicht in den physischen Symptomen zu suchen ist, sondern vielmehr in der negativen psychischen Verfassung eines Menschen. Die letzten sechs Jahre seines Lebens widmete er ganz der Suche und Entwicklung der Blütenessenzen und entwarf 7 Kategorien denen er 38 verschiedene negative Gemütsverfassungen zuordnete.

Krankheiten, Leiden und kleinere Beschwerden sollten als Signale eines inneren Konflikts verstanden werden und die Blütenessenzen können uns dabei helfen, die Störungen und Blockaden zu lösen und ein tieferes Bewusstsein über uns selbst aufzubauen.

Die heilenden Qualitäten einer Blütenessenz können den positiven Teil in uns verstärken und zu Bewusstsein bringen, um so den negativen Aspekt erkennen, begreifen, akzeptieren und integrieren zu können.

Bachblüten unterstützen alle Behandlungen oder herkömmlichen Therapieformen und unterstützen die Selbstheilungskräfte, ersetzen aber nicht die Behandlung durch einen qualifizierten Arzt!